Login Form  

   

Besucher Zähler  

268725
heuteheute139
gesterngestern207
Diese WocheDiese Woche704
Dieser MonatDieser Monat4118
GesamtGesamt268725
Statistik erstellt: 2017-11-23T18:41:04+01:00
letzte IP:54.166.188.64
US
Angemeldete Benutzer 0
Gäste 23
   

Sanchin

Details

 

Sanshin (auch Sanchin)

Bedeutung:

  • San = Drei,
  • Shin = Pressen, Heranziehen

Während die alten chinesischen Formen die offenen Handtechniken bevorzugten, wird die Kata Sanshin vornehmlich mit der geschlossenen Faust ausgeführt. Die Kata Sanshin besteht zwar aus einfachen Grundschultechniken, verlangt jedoch eine besonders starke Atmung und eine extreme Muskelspannung (Selbst in der Einatmungsphase wird der Körper nicht entspannt). Durch die Einnahme der engen Sanshin-Dachi-Stellung und der leicht gebogenen Oberkörperhaltung können in den Beinen und im Rumpf hohe Muskelspannungen aufgebaut werden.

Die Technikausführung ist langsam und wird durch die Atmung unterstützt. In der Endphase der Technik wird nochmals die Atmung ruckartig aktiviert. Bei jeder Technik wird ein Spannungshöhepunkt erreicht. In der Ausführung der Kata vermittelt der Körper dem Übenden ein Gefühl der Kompaktheit. Nicht zuletzt deshalb ist die Kata Sanshin das Sinnbild des „GO“ im Goju-Ryu-Karate.

Da jedoch „GO“ und „JU“ immer eine Einheit bilden sollen, ist auch das „JU“ mit der Kata Sanshin verbunden. Nach Ausübung der Kata erlischt die extreme Muskelspannung und infolge der Anstrengung werden alle Muskeln locker und entspannt. Selbst Verkrampfungen und Verhärtungen lassen sich durch ein regelmässiges Sanshin-Kata-Training beheben.

So wird mit der starken Ausführung „GO“ der Kata Sanshin ein ruhiger, entspannter Zustand „JU“ erreicht.

 
 


   
© Budowelt / www.karate-langenfeld.de