Login Form  

   

Besucher Zähler  

268825
heuteheute63
gesterngestern176
Diese WocheDiese Woche804
Dieser MonatDieser Monat4218
GesamtGesamt268825
Statistik erstellt: 2017-11-24T06:44:52+01:00
letzte IP:54.80.60.91
US
Angemeldete Benutzer 0
Gäste 39
   

Sanseru

Details

 

Sanseru

Bedeutung:

    • San = drei,
    • Seru = sechs

Die Zahlenkombination 36 steht hier als Symbol für das Sinnbild des Lebens. Bei Betrachtung des Ablaufs der Kata Sanseru stellt man fest, dass diese Kata zunächst sehr ruhig beginnt. Sie nimmt dann an Tempo und Dynamik zu. Ein grosses Problem bei der Ausführung dieser Kata besteht darin, dass man sich bemühen muss, sie nicht hastig auszuführen und damit Konzentration und Harmonie zu verlieren. Der Ausführende muss auch in den schnellen Passagen Ruhe zum Ausdruck bringen können. Interessanterweise wird das Leben in einer modernen Industriegesellschaft häufig auch als immer schnelllebiger und hastiger empfunden. Vielleicht ist jedoch immer schon das Leben von den Menschen mit zunehmendem Alter als immer schnelllebiger empfunden worden. Die GOJU-Ryu-Väter wollten in der Kata Sanseru besonders den Gedanken der Ruhe zum Ausdruck bringen (Laotse sagt: Wer seine Mitte (Ruhe) behält, ist von Dauer).

Die steigende Dynamik in der Kata wird durch die Ausführung der Mae-Geri erreicht sowie durch Demonstration von Zenkutsu-Dachi mit schnell hintereinander ausgeführten Empi-Uchi- und Gyaku-Zuki-Techniken. Der Mae-Empi bleibt nach der Ausführung in der Endposition stehen, während der Gyaku-Zuki ausgeführt wird. Von dem Prinzip, mit kurzen Hüftimpulsen Karate-Techniken auszuführen, wird also auch hier nicht abgegangen. Eine kraftbetonte Atmung macht es übrigens unmöglich, diese Passagen schnell auszuführen. Die Atmung muss auf die Technikabfolge abgestimmt sein.

 
 


   
© Budowelt / www.karate-langenfeld.de